Durch ESB Professional

Portrait einer Insel

Flagge Cuba

Portrait einer Insel

Sie entdecken die Insel von West nach Ost, lernen alle relevanten Städte und Naturregionen kennen und haben zwischendurch in Santa Lucía Zeit zum Relaxen und die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten. Das nostalgische, pulsierende Havanna, die Tabaklandschaft von Pinar del Rio sowie kulturelle Highlights, wie Santiago – Rhythmus des Oriente, Trinidad – koloniales Weltkulturerbe, die Stadt der Tonkrüge Camagüey und das tropische Baracoa.
Termine und Preise auf Anfrage
Reisezentrum
Reisespezialist & Verkaufschef Europas Osten & Schottland
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Portrait einer Insel

1. Tag Havanna
Empfang und Begrüssung am Flughafen Havanna. Anschliessend Transfer zum Hotel. Abendessen in eigener Regie.

2. Tag Havanna
Morgens Informationen und Vorstellung des Reiseleiters. Anschliessend Besuch einer der bekannten Tabakfabriken (H. Upmann oder La Corona oder Romeo & Julieta oder Partagas) und Panoramatour durch das Havanna des 19. und frühen 20. Jahrhunderts: entlang der Uferstrasse Malecón über die Avenida de los Presidentes bis zum Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Martí. Weiter vorbei am imposanten Capitolio, dem Gran Teatro und dem Bacardí Haus über den Prado zum Kathedralenplatz. Mittagessen im Restaurant "La Imprenta" in der berühmten „Calle Mercaderes", bekannt als die am schönsten restaurierte Strasse der Altstadt. Weiter zu Fuss durch die Gassen und über die Plätze des kolonialen Alt-Havanna mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete und der Palast der Generalkapitäne. Abends Fahrt mit amerikanischen Oldtimern zum Abendessen im Paladar z.B. „La Casa" versteckt in einem ruhigen Wohnviertel liegt dieses repräsentative Haus im typischen Stil der 50er Jahre, ein Geheimtipp für Nostalgiker. Zum Teil Open Air, mit einer Kaskade, in deren Becken sich Schildkröten tummeln. Anschliessend fakultativ Möglichkeit zum Besuch der weltberühmten Tropicana Show.

Wichtig: Tabakfabriken sind nachmittags, an Wochenenden, Feiertagen und teilweise an anderen Tagen unangekündigt geschlossen. Es kann keine Garantie für die Öffnungszeiten übernommen werden. Bei Schliessung wird versucht, ein Ersatzangebot anzubieten. Falls Museen geschlossen sind wird versucht an einem anderen Tag oder Ort ein Museum einzubauen. Falls der Palast der Generalkapitäne geschlossen ist, wird er von aussen erklärt.

3. Tag Havanna - Viñales - Havanna
Auf der Tabakroute gehts in Richtung der Provinz Pinar del Rio. Besuch in der Casa del Veguero (Haus eines Tabakbauern) und Panoramablick vom Mirador Los Jazmines über das Mogote-Tal mit seinen imposanten Kalksteinfelsen. Mittagessen am Palenque umgeben von herrlicher Natur. Besichtigung der Prähistorischen Mauer und Fahrt auf einem unterirdischen Fluss durch die Höhle Cueva del Indio sowie Besuch des „Jardín de Caridad", einem privaten Garten in der Nähe der Indianerhöhlen in Viñales, wunderschön gepflegt mit einer zahlreichen Auswahl an verschiedenen Früchten und Pflanzenarten.

Wichtig: Bei der Höhle Cueva del Indio ist gegebenenfalls mit langen Wartezeiten zu rechnen.

4. Tag Oro Verde - Die Welt des Zuckers
Morgens Abholung vom Hotel und Fahrt nach Madruga in der Provinz Mayabeque. Besichtigung der Zuckerfabrik „Boris Luis" mit den einzelnen Prozessen vom Zuckerrohr bis zum Zucker. Anschliessend Einführung ins Zuckerrohrschneiden und Zuckerrohrsaftpressen mit Verköstigung des Zuckerrohrsaftes „Guarapo". Von dort geht die Fahrt weiter zu den Escaleras de Jaruco. Bei herrlichem Ausblick Stärkung zum Mittagessen, anschliessend zum Bahnhof Jaruco. Mit dem Zug geht es auf einer ca. 40 min. Fahrt weiter nach Hershey, benannt nach dem amerikanischen Schokoladenkönig, der hier bis in die 40er Jahre sein Zuckerimperium betrieb. Kurzer Rundgang mit spezialisiertem Guide durch das „Batey" (Dorf) Hershey mit seiner interessanten Geschichte, den Resten der ehemaligen Zuckerzentrale und den Gebäuden im Pennsylvania-Stil. Angekommen in den Gärten von Hershey, startet die „Fiesta Cubana" mit Open-Bar (Bier und kubanische Cocktails, Wasser, Soft-Drinks), Tanz und Live-Musik der Gruppe „Hershey-Son". Spätnachmittags zurück nach Havanna. Abendessen in eigener Regie.

5. Tag Havanna - Cienfuegos - Trinidad
Am Morgen längere Fahrt nach Zentralkuba in die an einer weitgeschwungenen Bucht gelegenen Hafenstadt Cienfuegos. Spaziergang über den Hauptplatz Parque Martí mit dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang und Cocktail im maurischen Palacio del Valle. Mittagessen im Paladar, z.B. im „Aché". Danach weiter nach Trinidad – UNESCO Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Abends Möglichkeit zum Streifzug durch das romantisch-musikalische Nachtleben mit Besuch in der Casa de la Trova oder Casa de la Música.

6. Tag Trinidad
Morgens Stadtrundgang mit der Plaza Mayor, umsäumt von prächtigen Herrenhäusern. Besuch des Stadtmuseums im Palacio Cantero und der urigen Canchánchara (Honiglikörbar). Anschliessend Fahrt zum Tal der Zuckerrohrmühlen mit der Hacienda der Zuckerbarone Iznaga und dem legendären Sklaventurm. Mittagessen im Restaurant "Casa Guachinanco" in der Nähe des Iznaga-Turmes. Den Rest des Tages zur freien Verfügung.

Wichtig: Falls das Stadtmuseum im Palacio Cantero geschlossen ist, kann z.B. das Romantische Museum besichtigt werden. Das Besteigen des Sklaventurms ist auf eigene Gefahr.

7. Tag Trinidad - Sancti Spiritus - Camagüey - Santa Lucía
Durch die Ausläufer der Sierra Escambray geht es in das vom Tourismus noch kaum berührte, koloniale Sancti Spiritus. Stadtrundgang mit Besichtigung der Yayabo-Brücke. Weiter durch die grüne Zuckerrohrebene nach Camagüey – Stadt der „Tinajones" und Mittagessen im Paladar „1800" in Camagüey. Stadtrundgang und Besichtigung des Geburtshauses von Ignacio Agramonte, welches heute ein Museum mit vielen Erinnerungstücken aus seinem Besitz ist. Ursprünglich Rinderzüchter, kämpfte Agramonte mutig gegen die Spanier im 19. Jahrhundert und ist bis heute einer der berühmtesten Helden in der Region. Im Anschluss Fahrt in Camagüeys Strandregion nach Santa Lucía.

Wichtig: Sollte das Museum des Geburtshauses von Ignacio Agramonte geschlossen sein, wird es von aussen erklärt.

8. Tag Santa Lucía
Santa Lucías 21 km langer weisser Sandstrand und das glasklare türkisfarbene Wasser laden zum Verweilen ein. Optimal zum Verarbeiten der ersten Eindrücke der bisherigen Tage. Nur wenige Kilometer von der Küste entfernt liegt ein atemberaubendes Korallenriff mit versunkenen Schiffen aus dem 19. Jahrhundert. Ideal geeignet für einen Tauchgang oder zum Schnorcheln (fakultativ).

9. Tag Santa Lucía - Bayamo - El Cobre - Santiago
Morgens Fahrt bis zur Kutschenstadt Bayamo, wo der Freiheitskampf um die Unabhängigkeit von der Spanischen Krone begann und die Nationalhymne „La Bayamesa" komponiert wurde. Nach einem Stadtrundgang weiter durch die Ausläufer der Sierra Maestra bis zum Wallfahrtsort El Cobre. Besuch der eindrucksvoll gelegenen Basilika mit der Schutzheiligen Cubas. Spätnachmittags Ankunft in Santiago – Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen „Son", ein Melting-Pot der Farben und Kulturen.

10. Tag Santiago
Morgens Panoramatour vorbei am Revolutionsplatz und der von Fidel 1953 erstürmten Moncada-Kaserne. Besuch des Friedhofs Santa Ifigenia mit den Gräbern der Bacardí Dynastie und des Nationalhelden José Martí. Anschliessend Fahrt mit der Fähre zum Mittagessen auf der Insel Cayo Granma in der Hafenbucht und Besuch der Festung El Morro. Danach Stadtbummel mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Parque Cespedes, Casa Velazquez, Calle Heredia und Plaza Dolores. Abends Besuch der legendären Casa de la Trova, des Patios von Artex oder der urigen Casa de los Abuelos.

Wichtig: Sollte das Museum Casa Velasquez geschlossen sein wird ein anderes Museum oder ein Museum in Baracoa besucht.

11. Tag Santiago - Guantánamo - Baracoa
Frühmorgens Aufbruch in Richtung Guantánamo – eine Hochburg der afrokubanischen Santería und des haitianischen Vodoo-Kultes. Fahrt durch eine wüstenähnliche Kaktuslandschaft und über die atemberaubende Passstrasse „La Farola" durch eine tropisch grüne Bergwelt bis hinunter nach Baracoa, wo einst Kolumbus landete. Nachmittags Besuch des Museums „Matachin" und Spaziergang über den Hauptplatz mit der Kirche Nuestra Senora de Asuncion, wo sich auch das Kolumbuskreuz befindet.

Wichtig: Die Kirche Nuestra Senora de Asuncion kann auf Grund unregelmässiger Öffnungszeiten auch geschlossen sein.

12. Tag Baracoa
Baracoa liegt vor der malerischen Kulisse des Tafelberges El Yunque, eingebettet in eine üppige tropische Naturlandschaft mit Kaffee-, Kakao- und Bananenplantagen – Karibik pur. Morgens Ausflug in die Umgebung. Kleine Einführung in die Welt des Kakaos und Fahrt auf dem Rio Toa mit einem Ruderboot. Mittagessen rustikal auf einer Öko-Finca inmitten herrlicher Natur. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.

13. Tag Baracoa - Holguín (Santiago) - Havanna (Guardalavaca)
Heute Fahrt nach Holguín und Flug nach Havanna oder Transfer nach Guardalavaca und Ende der Reise für Gäste die in der Region Holguín - Guardalavaca Badeurlaub machen wollen (danach für diese Gäste keine weiteren Leistungen mehr inkludiert, auch kein Inlandsflug). Für Gäste die nach Havanna zurückfliegen endet die Rundreise mit dem Transfer zum separat gebuchten Anschlusshotel in der Altstadt oder Privattransfer für Verlängerer nach Varadero (Aufpreis). (Rechtzeitiger Anschluss zu einem internationalen Rückflug kann auf Grund der häufigen Flugplanänderungen bei nationalen Zubringerflügen nicht garantiert werden und ist demnach am gleichen Tag nicht zu empfehlen. Aus diesem Grund wird geraten eine Zusatznacht zu buchen).

Ausblenden

Ihre Kira Spezialisten für die Ferien in Cuba

SIE WÜNSCHEN EINE BERATUNG IN IHRER NÄHE?

Die Spezialisten der Knecht Reisegruppe beraten Sie gerne auch an einem der 30 Standorte in der Schweiz.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Angebot merken
Flagge Cuba
Havanna - Havanna

15 Tage

Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge Cuba
Santiago de Cuba - Santiago de Cuba
Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge Cuba
Havanna - Havanna
Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge Cuba
Pinar del Rio - Cayo Levisa
Preis auf Anfrage
Zum Angebot

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe