Privat, Über das Dach der Welt /D

Flagge China

Privat, Über das Dach der Welt /D

Diese Reise führt Sie zuerst in die moderne Metropole Shanghai, deren Bewohner ganz nach dem Motto schneller, neuer und höher leben. Als Kontrast dazu besuchen Sie danach die alte, herrschaftliche Kaiserstadt Xian mit ihrer einmaligen Terrakotta-Armee. Anschliessend reisen Sie mit der legendären Lhasabahn in den Tibet. Buddhistische Klöster und Tempel, die spektakuläre Bergwelt des Himalaya und die Gastfreundschaft der Tibeter begleiten Sie danach über das Dach der Welt, bis Sie die quirlige, vom Hinduismus geprägte, nepalesische Hauptstadt Kathmandu erreichen.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Termine & Preise
Daten
ab Preis in CHF p.P.
01.01.2020 - 31.12.2020
ab CHF 5‘135
Reisezentrum
Visaspezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Privat, Über das Dach der Welt /D

1. Tag Schweiz – Shanghai
Flug in die Metropole Shanghai.

2. Tag Ankunft in Shanghai
Am Vormittag kommen Sie in Shanghai an, wo Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet und in Ihr Hotel gebracht werden. Am Nachmittag entdecken Sie die Uferpromenade «Bund» und lassen die Kontraste der kolonialen Häuser auf der einen und der topmodernen Bürogebäude auf der anderen Seite des Huanpu auf sich wirken. (A)

3. Tag Die Französische Konzession
Der ganze Tag ist der Besichtigung Shanghais gewidmet. Sie besuchen mit dem Yu-Garten, eine der schönsten Gartenanlagen Chinas. Danach bummeln Sie durch die Französische Konzession, die Sie mit ihren Kolonialbauten in die 20er Jahre zurückversetzt. Zum Abschluss statten Sie dem Jadebuddha- Tempel einen Besuch ab. (F, M)

4. Tag Ausflug ins Wasserdorf
Entfliehen Sie der pulsierenden Metropole und geniessen Sie das beschauliche Leben in Zhujiajiao. Das Wasserdorf ist ein Fischerort wie aus dem Bilderbuch und eine der typischen, von Kanälen durchzogenen Wassersiedlungen Chinas. Nach einem ausführlichen Rundgang durch das Dorf geht es zurück nach Shanghai und mit dem Nachtzug weiter nach Xian. (F, M)

5. Tag Die ehemalige Hauptstadt Chinas
Nach der Ankunft in Xian werden Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet und zum Hotel gefahren. Sie besichtigen anschliessend die wehrhafte Stadtmauer, die vollständig erhalten geblieben ist, sowie die muslimisch geprägte Altstadt mit der Grossen Moschee. (M)

6. Tag Die Terrakotta-Armee
Ausserhalb der Stadt besuchen Sie die weltbekannte Terrakotta-Armee, deren 8000 individuell gestalteten Soldaten, in Kampfformation aufgestellt, das Grab des Kaisers beschützen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F, M)

7. Tag Die Lhasabahn
Am Vormittag geht die Reise mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Xining. Hier besteigen Sie die legendäre Lhasabahn. Die Fahrt führt zuerst durch die Weiten des Qinghai-Plateaus nach Golmud, bevor der Zug immer weiter ins Gebirge hinauf fährt. (F)

8. Tag Auf das Dach der Welt
Geniessen Sie die archaischen Landschaften und die endlos scheinenden Hochebenen, die am Zugfenster vorbeiziehen. Ihre Zugfahrt führt unter anderem über den höchstgelegenen Bahnhof der Welt. Gegen Mittag erreichen Sie die tibetische Hauptstadt Lhasa, wo Sie Zeit haben, sich an die ungewohnte Höhe zu akklimatisieren.

9. Tag Klosterstädte Drepung und Sera
Ein Ausflug bringt Sie zu den ausserhalb der Stadt liegenden Klosteranlagen Drepung und Sera. In den riesigen Klosterstädten lebten einst mehrere tausend Mönche, die sich dem Studium des Buddhismus widmeten. Heute sind es noch einige hundert Mönche, die in den Klöstern wohnen. (F, A)

10. Tag Der Potala und der Jokhang
Der ganze Tag ist der Erkundung der tibetischen Hauptstadt gewidmet. Von der tiefen Religiosität der Bevölkerung zeugen die vielen Tempel. Sie besuchen den über der Stadt thronenden Potala-Palast, mischen sich auf dem Pilgerweg Barkhor unter die Pilger und besichtigen den ältesten und heiligsten Tempel der Stadt, den Jokhang. (F, M)

11. Tag Über das tibetische Hochplateau
Die Fahrt durch das Hochland geht durch eine einzigartige Landschaft und vorbei am Yamdrok See. Das türkisfarbene Gewässer ist einer der heiligsten Seen des Tibet. Nach der Ankunft in Gyantse besuchen Sie Pälkhor Chöde, eine Klosteranlage, die während der Kulturrevolution stark beschädigt wurde. Eines der grossen Monumente tibetischer Architektur ist der einzige noch erhaltene Kumbum Chörten, der ein begehbares dreidimensionales Mandala darstellt. Über eine fast menschenleere Hochebene fahren Sie weiter nach Shigatse, der zweitgrössten Stadt des Tibets. (F, M)

12. Tag Spektakuläres Panorama
Am Morgen besichtigen Sie das Kloster Tashilumpo, den Sitz des Panchen Lama, nach dem Dalai Lama einer der wichtigsten spirituellen Führer der tibetischen Buddhisten. Die Anlage wurde im 15. Jahrhundert errichtet. Mit etwa 600 Mönchen ist dieses Kloster heute das aktivste Tibets. Auf Ihrer weiteren Fahrt tauchen Sie in die eindrucksvolle Bergwelt des Himalayas ein. Bei guter Witterung begleitet Sie das wohl spektakulärste Panorama der Welt. Die schneebedeckten Gipfel des Makalu, des Lhotse, des Cho Oyu und des Mount Everests erheben sich majestätisch am Horizont. Am späteren Nachmittag besichtigen Sie das Rumbuk-Kloster, wo Sie mit 5250 m im wahrsten Sinne des Wortes den Höhepunkt Ihrer Reise erreichen. (F, M)

13. Tag Der Mount Everest
Sie fahren zum Everest Base Camp und können dort ein traditionelles, tibetisches Frühstück probieren (zahlbar vor Ort). Optional kann ein Ausflug mit einem Minibus zu einem Aussichtspunkt gemacht werden. Näher als hier kommen Sie dem höchsten Berg der Welt nicht mehr. Danach führt Sie die Reise weiter nach Jilong an der chinesischnepalesischen Grenze. (F, M)

14. Tag Die Täler Nepals
An der Grenze verabschieden Sie sich von Ihren tibetischen Begleitern und werden von Ihrer nepalesischen Reiseleitung erwartet. Die Fahrt nach Kathmandu führt auf einer spektakulären Strasse durch die fruchtbaren Täler Nepals. Gegen Abend erreichen Sie die Hauptstadt Kathmandu. (F, M)

15. Tag Nepals Hauptstadt
Während einer ausführlichen Besichtigung lernen Sie das historische Erbe Kathmandus kennen. Am Durbar Square, der von traditionellen Gebäuden gesäumt ist, können Sie mit etwas Glück einen Blick auf die lebende Göttin Kumari werfen und die aufgemalten Augen der Swayambhunath-Stupa folgen Ihnen, wenn Sie am eindrücklichen Bauwerk vorbeispazieren. Sie besuchen aber auch die berühmte Statue des Budhanilkantha. Aus schwarzem Stein gehauen, scheint die Vishnu-Statue auf einer elfköpfigen Schlange zu ruhen. (F, M)

16. Tag Historische Städte im Kathmandutal
Ein Ausflug bringt Sie nach Patan. Von der reichen Vergangenheit der Stadt, die auch Hauptstadt des einstigen Königreiches Patan war, zeugen die gut erhaltenen Prachtbauten. Anschliessend erwartet Sie in Bakhtapur ein Freilichtmuseum mit traditioneller Architektur. Die roten Backsteinfassaden sind mit vielen Steinfiguren verziert. Abends Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz. (F)

17. Tag Ankunft in der Schweiz
Ankunft am Vormittag in der Schweiz.

Ausblenden

Ihre Kira Spezialisten für die Ferien in China

SIE WÜNSCHEN EINE BERATUNG IN IHRER NÄHE?

Die Spezialisten der Knecht Reisegruppe beraten Sie gerne auch an einem der 30 Standorte in der Schweiz.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Angebot merken
Flagge China
Peking - Peking

18 Tage

Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge China
Peking - Peking
Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge China
Peking - Peking
Preis auf Anfrage
Zum Angebot
Angebot merken
Flagge China
Peking - Peking
Preis auf Anfrage
Zum Angebot

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe