Natur und Kultur der Krim ab Sochi

Die gebirgige Halbinsel Krim besticht nicht nur durch spektakuläre Landschaften und schöne Strände. Die kulturellen Schätze der Halbinsel sind Zeugen der wechselvollen Geschichte. Skythen, Griechen, Römer, Byzantiner, Tataren, Osmanen und Russen beherrschten die Krim und hinterliessen ihre Spuren. Unsere Rundreise führt zu historischen Stätten und durch die schönsten Landschaften der Halbinsel. Natürlich darf auch der Besuch eines Weinkellers mit Degustation nicht fehlen!
Natur und Kultur der Krim ab Sochi
Preis auf Anfrage
Highlights:
-
Icon calendar 11 Tage / 10 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Schweiz – Sewastopol

Flug nach Simferopol. Dort werden Sie abgeholt und nach Sewastopol gefahren, wo Sie übernachten.

2. Tag Die Wiege der Schwarzmeerflotte

Zu Fuss besichtigen Sie das historische Zentrum der Stadt. Weiter besuchen Sie das Panorama- Museum und die Ruinen der antiken Stadt Cher— sones, welche einst von griechischen Siedlern gegründet wurde. Sewastopol trägt auch den Übernamen «Die Wiege der Schwarzmeerflotte». Am Nachmittag besichtigen Sie den Hafen per Boot. Erleben Sie die Stadt vom Wasser aus.

3. Tag Orientalisches Erbe der Krim

Sie fahren nach Bachtschisaraj und besuchen dort den Khan-Palast. Die Anlage wurde im Osmanischen Stil errichtet und ist mit Elementen arabischer Baukunst versehen. So fühlen Sie sich direkt in den Orient versetzt. Besonders berühmt ist der «Tränenbrunnen». Dieser wurde schon von Puschkin in einem Gedicht beschrieben. Im An- schluss besichtigen Sie das Uspenskij-Höhlenkloster aus dem 8. Jahrhundert. Es wird bis heute von Mönchen bewohnt. Weiterfahrt nach Jalta.

4. Tag Mondänes Jalta

Am Vormittag flanieren Sie entlang der Strandpromenade und besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Jalta. Sie fahren zum Liwadija Palast, der Sommerresidenz des Zaren. Auf dem Weg nach Alupka machen Sie einen Fotostopp beim Schwalbennest. In Alupka besuchen Sie den Worontsov-Palast und die berühmte Weinkellerei.

5. Tag Der Botanische Garten in Nikita

Auf der Fahrt nach Sudak besuchen Sie im Städtchen Nikita den Botanischen Garten, welcher über 28 000 Pflanzenarten beherbergt. Sudak ist malerisch an einer Bucht gelegen. Sie besuchen das Wahrzeichen, die Genueser Festung, welche hoch über der Bucht thront. Weiterfahrt nach Feodossija.

6. Tag Armenisches Kloster Surb-Khach

Am Morgen lernen Sie Feodossija kennen. Während Ihrer Besichtigungstour sehen Sie auch die Gemäldegalerie von Ivan Aiwasowskij. Auf der Fahrt nach Simferopol besuchen Sie das mittelalterliche armenische Kloster Surb-Khach. Übernachtung in Simferopol.

7. Tag Simferopol – Schweiz

Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren. Rückflug in die Schweiz.

Im Preis inbegriffen:
  • Flug Schweiz – Simferopol – Schweiz mit Aeroflot (via Moskau, Q-Klasse)
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag (CHF 204.–; Stand 15.11.17)
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Transporte und Besichtigungen gemäss Programm mit Privatwagen und Chauffeur
  • Deutsch oder Französisch sprechende Reiseleitung
  • ausführliche Reisedokumente
Im Preis nicht inbegriffen:
  • Visakosten

Preise
11 Tage / 10 Nächte Preis auf Anfrage