Reisen ist das Einzige, was man kauft, das einen reicher macht.

Unbekannt
Windisch, KIRA TRAVEL

Sonja Bucher

Über mich

Schon während meiner Lehre in einem Reisebüro hat mich das Reisefieber so richtig gepackt. Seit dann bin ich am liebsten irgendwo in der Welt unterwegs und entdecke neue Länder und Kulturen. Die Liebe zu Schottland hat mich gepackt, als ich für einige Monate in Edinburgh gelebt habe. Vorallem die Wanderung auf dem West Highland Way hat mich begeistert. Auch Reisen in den Osten finde ich immer wieder faszinierend. So haben mich beispielsweise die Natur in der Mongolei überwältigt und die Bauwerke in Peking beeindruckt. 

Spezialist für

Edinburgh, West Highland Way, Prag, Warschau, Krakau, Moskau, Irkutsk, Listwijanka, Ulan Ude, Mongolei, Peking, Transsib im Regelzug, Armenien, Georgien

Sonja Bucher
Reisezentrum
Assistant Product Manager Europas Osten & Schottland

Fotos und Videos von Sonja Bucher

Auf den Dünen von Khongoryn Els, Mongolei
Die Weiten der Mongolei
Ausblick vom Hochplateau Tsagaan Suvarga, Mongolei
Auf den Dünen von Khongoryn Els, Mongolei
Die Weiten der Mongolei
Ausblick vom Hochplateau Tsagaan Suvarga, Mongolei

Sonja Bucher Spezialisten-Tipps

Shuum Boutique Wellness Hotel

An der Ostseeküste bietet Polen einen langen und breiten Sandstrad. Ein bekannter Badeort ist da Kolobrzeg. Mir hat es dort das Shuum Boutique Wellnss Hotel angetan. Das neue Hotel setzt auf ein dezentes und natürliches Design. Neben einem Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Dampfbad ist auch das Restaurant sehr empfehlenswert. Nach einem langen Spaziergang am Strand, kann man es sich im Hotel so richtig gut gehen lassen. 

Aussicht auf die Altstadt

Polen ist ein sehr katholisches Land und so gibt es auch dem entsprechend viele Kirchen in den Städten. Oft lohnt sich ein Aufstieg des Kirchenturms, da man von oben einen tollen Ausblick auf die Altstädte hat. Bekannt ist sicherlich der Turm der Marienkirche in Krakau, da man von da einen super Blick auf den Marktplatz mit den Tuchhallen hat. Aber auch in Städten wie Gdansk und Wroclaw lohnt es sich einen Kirchturm zu besteigen, um die Aussicht zu geniessen. In Krakau muss jedoch bedacht werden, dass nur wenige Leute zusammen den Turm besteigen können, und daher im Voraus die Tickets gekauft werden müssen.

Köstliches Essen in Krakau

In Polen gibt es unzählige einladende Cafés und Restaurants. Jedes hat seinen eigenen Charme und bietet seinen Gästen leckeres Essen. In Krakau haben es mir vor allem folgende beiden Restaurants angetan. Zum einen das Na Pole, welches gehobene Küche anbietet. Es wird pro Abend jeweils nur ein Menu aufgetischt, so kann man sich richtig von den Köstlichkeiten überraschen lassen. Mein Lieblingsrestaurant ist das Veganic, welches leckeres vegetarisches Essen bietet und vor allem die Kuchen sind richtig gut.

Georgisches Essen - Chinkali

Auf Reisen ist es immer interessant das lokale Essen zu testen. In Georgien sind speziell die Chinkali einen Versuch wert. Ich habe mich richtig in die mit Pilzen gefüllten Teigtaschen verliebt. Noch ursprünglicher ist die Fleischfüllung, aber ich finde die vegegarische Variante richtig lecker. Auch sonst muss sich die georigische Küche nicht versecken.

Die Grosse Mauer in Jinshanling

Der Besuch der Grossen Mauer ist sicher einer der Höhepunkte einer Peking-Reise. Dabei lohnt es sich bis nach Jinshanling zu fahren, um das Bauwerk zu bestaunen. Da dieser Abschnitt weiter vom Stadtzentrum von Peking entfernt liegt, besuchen viel weniger Touristen diesen Ort. Man kann somit den Ausflug richtig geniessen und das enorme Bauwerk auf sich wirken lassen.

Dünen von Khongoryn Els

Ein Absolutes Highlight einer Mongolei-Reise ist das Besteigen der ca. 180 km langen Sanddünen Khongoryn Els in der Südgobi. Es dauert zwar lange, bis man die Düne erklommen hat, aber die Anstrengungen lohnen sich definitiv! Einmal oben angekommen, wird einem ein gewaltiger Ausblick geboten.

Peking und der Sommerpalast

Eines der absoluten Highlights in Peking ist der Sommerpalast. Mit der Metro kann man die Anlage einfach vom Stadtzentrum aus erreichen. Nachdem man das Areal betreten hat, scheint man wie in einer anderen Welt zu sein. Verteilt über eine riesige Gartenfläche lassen sich diverse Gebäude entdecken. Man sollte aber auf jeden Fall genügend Zeit einplanen, damit man möglichst viel erkunden kann.

Ein köstliches Abendessen in Edinburgh

Nach einem Tag voller Entdeckungen lassen sich alle Eindrücke bestens im David Bann Revue passieren. Erholen Sie sich in einer etwas gediegenen Atmosphäre bei einem leckeren Abendessen.

Edinburgh - der schönste Ausblick über die Stadt

Der kleine Aufstieg auf den Blackford Hill in Edinburgh lohnt sich auf jeden Fall. Man wird belohnt mit einem wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Es hat zudem viel weniger Touristen als auf dem Calton Hill oder dem Arthur's Seat.

Ein Leckerbissen in Prag

Nach dem man die ersten Höhepunkte Prags entdeckt hat, kann man sich im Restaurant Vegan's Prague bestens erholen. Direkt unter dem Dach lassen sich die angebotenen Köstlichkeiten richtig gut geniessen. Wenn man sich einen Platz auf der kleinen Dachterrasse ergattern kann, hat man ausserdem einen herrlichen Blick auf die Prager Burg.

Prag und das wohl beste Eis

Prag lohnt sich für einen Citytrip auf jeden Fall. Man kann wunderbar durch die Stadt schlendern und sich die diversen Sehenswürdigkeiten ansehen. Von den verschiedenen Hügeln hat man ausserdem immer wieder einen wunderbaren Ausblick über die Stadt. Prag sollte man nicht verlassen ohne vorher die Eisdiele "Crème de la Crème" besucht zu haben. Das Eis ist richtig lecker und oft bleibt es so auch nicht nur bei einem Besuch. 

West Highland Way - Natur Pur

Für Wander-Liebhaber ist der West Highland Way in Schottland genau das Richtige. In ca. einer Woche wandert man von Milngavie (in der Nähe von Glasgow) bis nach Fort William. Die Landschaft ändert sich dabei täglich und man kann Schottland so in seinem ganz eigenen Tempo kennenlernen.