landschaftliche und kulturelle vielfalt

Polen Reisen

Polen Reisen

Polen ist an Vielfalt kaum zu übertreffen! Die reiche und wechselvolle Geschichte zeigt sich in den historischen Städten, von denen viele während der Renaissance ihre Blütezeit erlebten. Aber auch der Adel hat seine Spuren hinterlassen und so hat es verschiedene Paläste und Schlösser über das ganze Land verteilt. Einige davon wurden in wunderschöne Hotels umgebaut. Nicht zuletzt möchten wir aber auch die einmalige Natur Polens als besonderes Highlight erwähnen. Entdecken Sie auf Ihrer Reise durch Polen die tiefen Wälder und idyllischen Seen der Masuren, den Urwald in Bialowieza und die Hohe Tatra. Dies alles sind Naturräume, wie sie sonst kaum mehr in Europa zu finden sind.

Der Nordosten Polens – ein wahres Naturparadies  

«Das Land der dunklen Wälder und kristallenen Seen» wird das Gebiet im Nordosten Polens in einem alten, ostpreussischen Lied genannt. Die Landschaften der Masuren gehören zweifelsohne zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Polens. Die über 3000 Seen und riesigen Wälder bilden eine einmalige Landschaft. Ein idealer Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und sich in der intakten Natur zu erholen. Zwei weitere landschaftliche Highlights Polens liegen etwas südlich der Masuren. Der Wald von Bialowieza ist der letzte Urwald Europas – ein wahrer Märchenwald! Jahrhunderte alte, knorrige Eichen, moosbewachsene Linden und riesige Tannen bieten hier Lebensraum für viele seltene Vögel, Wölfe, Luchse, Elche und sogar Wisente, die hier wieder angesiedelt wurden. Der Biebrza-Nationalpark ist der grösste Nationalpark Polens. Das riesige Torfmoor an den Ufern des Flusses Biebrza wird im Frühling überflutet und bietet Tausenden von Zugvögeln einen idealen Rastplatz. Die wasserreiche Gegend ist auch für Biber und Elche ein idealer Lebensraum.

Die Ostseeküste Polens

Der Nordwesten Polens zeichnet sich durch seine Lage an der Ostsee aus. Erkunden Sie die über 1000 Jahre alte Hansestadt Danzig während einer Stadtführung und treffen Sie auf das bekannte Krantor und den Neptun-Brunnen. Nach Kriegsende wurde die ganze Altstadt mit viel Aufwand rekonstruiert und präsentiert sich heute wieder wie vor 100 Jahren. Neben Danzig zählen aber auch das mondäne Ostseebad Sopot mit seiner beeindruckend langen Seebrücke und die Hafenstadt Gdynia, die für die vielen Fischrestaurants bekannt ist, zur sogenannten «Dreistadt». Entlang der gesamten Küste laden diverse Strände für ein Sonnenbad oder eine erfrischende Abkühlung im Wasser ein. Entdecken Sie beispielsweise den Strand Jastarnia auf der Halbinsel Hel. Der Ort bietet kristallblaues Wasser, schicke Beach-Bars und viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Weiter westlich befindet sich das beliebte Seebad Leba. Wenn man vom Ort ein paar Kilometer weit wandert steht man plötzlich vor einer grandiosen Wüstenlandschaft. Die ca. 40 Meter hohen Dünen wandern bis zu 2 Meter pro Jahr Richtung Osten. Auch wegen der vertretenen Vogelarten, seltenen Säugetieren und der endemischen Pflanzenarten wurde das Gebiet zum Nationalpark erklärt.

Ferien in Polen – der bergige Süden

Die abwechslungsreiche Region im Süden Polens hat viel zu bieten. Besuchen Sie die zwei wunderschönen Städte Krakau und Wroclaw mit ihren prachtvollen Altstädten und Marktplätzen. Im Gegensatz dazu punktet das Riesengebirge mit seiner eindrucksvollen Landschaft und Natur. Der höchste Punkt dieser einzigartig abgerundeten Berge ist die Spitze des Schneekoppe mit einer Höhe von 1’602 Metern. Der höchste Punkt Polens liegt jedoch noch etwas weiter östlich, nämlich in der Tatra, dem einzigen Hochgebirge Polens. Um das Gebiet der Hohen Tatra zu schützen ist der Nationalpark schon seit mehreren Jahren Biosphärenreservat der UNESCO. Der grösste Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berge ist Zakopane. Dank des grossen Wanderweg-Netzes kann die Hohe Tatra von naturliebenden Reisenden bestens aktiv erkundet werden.  

Wann ist die beste Reisezeit für Polen?

Das wechselhafte Wetter in Polen ist von warmen Sommern und nicht allzu kalten Wintern geprägt. Im Nordosten und in den Bergen im Süden fällt vom Dezember bis April Schnee.

Wie sehen die Einreisebestimmungen für Polen aus?

Schweizer Bürger benötigen für Reisen nach Polen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten.

Weiterlesen Ausblenden
Simone Hodapp
Windisch Osteuropa, Kira Reisen
Reisezentrum
Reisespezialistin Europas Osten & Schottland
Weitere Spezialisten

Reisearten in Polen

Beliebte Rundreisen in Polen

Polen » Mazowieckie (Masowien)
6 Tage
Damit Sie die Idylle der Masuren in vollen Zügen geniessen können, haben wir für Sie eine Route durch die schönsten Landstriche der Region zusammengestellt. So haben Sie genügend Zeit, die...
ab CHF 395
Zum Angebot
Polen » Mazowieckie (Masowien)
7 Tage
ab CHF 1‘495
Zum Angebot
Polen » Mazowieckie (Masowien)
8 Tage
Lassen Sie sich vom Facettenreichtum vom Norden Polens überraschen! Historische Städte wie Danzig oder Torun und imposante Bauwerke wie der ehemalige Sitz der Hochmeister der Kreuzritter lassen Geschichte wieder lebendig...
ab CHF 1‘495
Zum Angebot
Polen » Malopolskie (Kleinpolen)
8 Tage
Auf dieser abwechslungsreichen Rundreise lernen Sie die vielen Gesichter Südpolens kennen. Auf der einen Seite besuchen Sie mit Krakau und Wroclaw zwei wunderschöne Städte mit prachtvollen Altstädten und Marktplätzen. Im...
ab CHF 1‘550
Zum Angebot
Polen » Mazowieckie (Masowien)
18 Tage
Rund um die Ostsee gibt es eine Fülle von wunderschönen Städten. Entdecken Sie diese mit Bahn, Bus und Schiff. Sie starten Ihre Reise vom Bahnhof in Ihrer Nähe und fahren...
ab CHF 2‘950
Zum Angebot

Ihre Reisespezialisten für Polen Reisen

  • So geht‘s:
  • 1 Inspiration
  • 2 Spezialist kontaktieren
  • 3 gemeinsam planen
  • 4 Polen erleben

  30x in der schweiz