Individuell durch Sibiriens Weite

Transsibirische Eisenbahn im Regelzug

Transsibirische Eisenbahn im Regelzug

Reisen Sie mit der Transsibirischen Eisenbahn in fahrplanmässigen Regelzügen und entdecken Sie die Weite Sibiriens auf eigene Faust! Die Vorteile dieser Reisevariante sind mehr Freiheit in der Programmgestaltung und die Begegnungen mit Mitreisenden aus verschiedenen Ländern. Sie reisen in Regelzügen mit russischen, mongolischen und chinesischen Mitreisenden. Diese Reiseart bedingt jedoch etwas Reiseerfahrung, grössere Flexibilität und teilweise Bereitschaft zum Komfortverzicht im Vergleich zu Reisen im Sonderzug.

Reisetipps Transsib im Regelzug

Abteile und Schlafwagen im Regelzug: viele Züge führen Wagen mit Abteilen in der 1. Klasse (meistens zwei untere Betten) und in der 2. Klasse (4-Bett-Abteil mit zwei unteren und zwei oberen Betten). Jeweils an den Waggonenden befinden sich Toiletten und Waschräume. Nur die wenigsten Züge verfügen über eine Duschmöglichkeit und diese kann in keinem Fall garantiert werden.

Bahnbillette und Preise: Bahnbillette können nur mit Reservationen kombiniert ausgestellt werden. Somit sind die Billette nur am gebuchten Datum auf dem gebuchten Zug gültig und können nicht umgebucht werden. Während der Hochsaison und auf einigen Strecken das ganze Jahr hindurch sind einzelne Züge jeweils sehr früh ausgebucht. Häufig muss in diesen Fällen für den Bezug der Bahnbillette auf Zwischenhändler zurückgegriffen werden, was einen erheblich höheren Preis zur Folge hat.

Fahrplan Regelzug: die Züge verkehren in der Regel sehr pünktlich! Alle paar Stunden stoppt der Zug an einem grösseren Bahnhof 10 bis 30 Minuten. Da die Transsibirische Eisenbahn sieben verschiedene Zeitzonen durchfährt, ist auf den Bahnbilletten oft die Moskauzeit erwähnt. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten auf Ihrem Reiseprogramm entsprechen jedoch der vor Ort herrschenden Lokalzeit.

Gepäck: der Platz in den Abteilen ist beschränkt. Normalerweise gibt es Stauraum unter den Betten sowie über der Türe des Abteils. Wir empfehlen Ihnen, eine flexible Reisetasche sowie ein zweites, kleineres Gepäckstück mit Dingen für den täglichen Gebrauch mitzuführen. Schalenkoffer sind für eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn nicht geeignet und auf keinen Fall zu empfehlen!

Grenzübertritte: die Einreiseformalitäten an der mongolischen und an der chinesischen Grenze nehmen mehrere Stunden in Anspruch. Bis Ihre Grenzformalitäten erledigt sind, werden Sie zum Teil gebeten, im Abteil zu bleiben. An der chinesischen Grenze wird zudem das Fahrgestell der Waggons von der russischen und mongolischen Breitspur auf die Normalspur in China umgestellt, was zusätzlich einige Zeit in Anspruch nimmt.

Mitreisende im Regelzug: während der Zugfahrt schliessen Sie Bekanntschaften. Andere Touristen, aber auch lokale Mitreisende freuen sich während der mehrtägigen Bahnfahrten über Abwechslung. So werden Schweizer Schokolade und russischer Wodka schnell ausgepackt und geteilt! Auf der Strecke über die mongolische und chinesische Grenze werden zudem viele Händler mit ihren Handelswaren den Zug benützen. Geschäftiges Treiben und kurze Weile sind garantiert!

Reservationen für den Regelzug: der reguläre Verkauf der Bahnbillette beginnt normalerweise 45 Tage vor Abreise des Zuges. Wir haben die Möglichkeit, Ihre Reservation für die meisten Züge bereits weiter im Voraus zu tätigen. Trotzdem kann es in Ausnahmefällen vorkommen, dass aufgrund einer geänderten Zugskomposition oder einer Regierungsdelegation, welche die Abteile für sich beansprucht, bereits bestätigte Reservationen kurzfristig umgebucht werden müssen. Darauf können wir leider keinerlei Einfluss nehmen.

Sicherheit im Regelzug: jeder Schlafwagen wird von einem Schaffner betreut, der für die Sicherheit und die Sauberkeit zuständig ist. Wertsachen und Fotoapparate sollten jedoch nicht unbeaufsichtigt im Abteil gelassen werden.

Verpflegung im Regelzug: die meisten Züge führen Speisewagen mit, die während den Essenszeiten geöffnet sind und einfache, währschafte Mahlzeiten servieren. In jedem Waggon befindet sich zudem ein Samowar mit heissem Wasser, das Sie zur Zubereitung von Tee, Kaffee oder Instant-Suppen nutzen können. Vergessen Sie daher nicht Ihre Tasse einzupacken. Zudem haben Sie die Möglichkeit, während der Zwischenhalte an kleinen Kiosken auf dem Perron Getränke und Snacks zu kaufen.

Höhepunkte auf einer Bahnreise mit der Transsib

Kasan, das Zentrum des Islams in Russland, liegt an der Wolga. Die Stadt vereint Orient und Okzident auf ganz eigene Weise, was sie zu einer der schönsten Städte entlang der Transsib macht.

Jekaterinburg bildet die Schnittstelle zwischen Europa und Asien. Mit dem heimtückischen Mord an der Zarenfamilie endete hier aber auch das russische Zaren-Zeitalter.

Omsk, die Millionenstadt am Irtysch und Om, war bis in die 90er-Jahre für Ausländer gesperrt. Heute präsentiert sich die Stadt als interessantes, vielschichtiges Kunst- und Kulturzentrum.

Nowosibirsk ist die grösste Stadt Sibiriens und verdankt ihre Gründung der Transsib. Mit drei Universitäten und dem berühmten Vorort Akademgorodok zeigt sich die Stadt innovativ und dynamisch.

In keiner anderen Stadt sind so viele reich mit Schnitzereien verzierte Häuser erhalten geblieben wie in Tomsk. Tauchen Sie in das alte, ursprüngliche Sibirien ein!

Krasnojarsk liegt am Ufer des hier fast zwei Kilometer breiten Jenissejs. Besonders lohnenswert ist ein Ausflug in den nahe gelegenen Stolby-Nationalpark mit seinen skurrilen Felsformationen.

Anders als viele Städte, die an der Transsibirischen Eisenbahn liegen, entstand Irkutsk bereits vor dem Bau der Strecke im 17. Jahrhundert und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Sie gilt auch heute noch als heimliche Hauptstadt Sibiriens. Als Ausgangspunkt für den Besuch des Baikalsees, der sich ca. 80 km von der Stadt entfernt befindet, sollte Irkutsk auf einer Reise mit der Transsib als mehrtägiger Zwischenhalt auf keinen Fall fehlen.

Ulan Ude ist als Hauptstadt der Burjaten, einem verwandten Volk der Mongolen, äusserst asiatisch geprägt. So ist es kaum verwunderlich, dass die Stadt auch das Zentrum des russischen Buddhismus ist.

Chabarowsk ist eine lebhafte, fernöstliche Metropole im Mündungsgebiet von Amur und Ussuri, nur wenige Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt.

«Alles Aussteigen bitte!» Nach 9’288 km endet die längste Bahnstrecke der Welt in Wladiwostok. Als Russlands «Tor zum Pazifik» brachte es die Stadt durch den Handel schnell zu Wohlstand und Ansehen.

Reisetipps Transsib

Die vielfältigste und landschaftlich interessanteste Strecke der Transsib bietet die Transmongolische Eisenbahn. Bei Ulan Ude verlassen Sie die Hauptroute, die nach Wladiwostok führt und fahren gegen Süden in die Mongolei. Durch die endlos scheinende Steppe erreichen Sie die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Weiter führt Sie die Strecke durch die Ausläufer der Wüste Gobi, wo Sie vom Zug aus Kamelreiter und mit etwas Glück wilde Gazellen sehen können, bis nach China. So bereisen Sie in einem Zug zwei Kontinente und drei Kulturen!

Weiterlesen Ausblenden
Reisezentrum
Reisespezialist Europas Osten & Schottland
Weitere Spezialisten

Beliebte Zugreisen

Russland » Zentralrussland
18 Tage
Die Transsibirische Eisenbahn – legendär, einzigartig, unübertroffen! Sie reisen mit fahrplanmässigen Zügen der Transsibirischen und Transmongolischen Eisenbahn. Ohne Schnickschnack und zuvorkommendem Service, dafür mit viel Lokalkolorit und vielleicht dem einen oder...
ab CHF 5‘230
Zum Angebot
Russland » Zentralrussland
15 Tage
Mit 9288 km ist sie die längste Bahnstrecke der Welt – die Transsibirische Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok! Am Ende dieser Reise haben Sie mehr als 400 Bahnhöfe passiert, riesige...
ab CHF 3‘730
Zum Angebot
Russland » Sibirien
4 Tage
Olchon, die grösste Insel des Baikalsees, liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen der Süd- und Nordspitze des Sees und trennt das «Kleine Meer» vom «Grossen Meer».
ab CHF 640
Zum Angebot
Russland » Sibirien
4 Tage
Sie möchten die unberührte Natur am Ufer des Baikalsees zu Fuss kennenlernen? Wir führen Sie während einer dreitägigen Wanderung entlang des gebirgigen Seeufers durch Naturlandschaften mit einer einmaligen Flora und...
ab CHF 615
Zum Angebot
Russland » Sibirien
5 Tage
Der Winter am Baikalsee hat seinen ganz besonderen Reiz. Das Eis des gefrorenen Sees türmt sich zu seltsam anmutenden Skulpturen auf und glitzert kristallklar in der Wintersonne. Einfach Winter pur!
ab CHF 950
Zum Angebot
Russland » Nordwestrussland
11 Tage
Karelien glänzt mit einer einmaligen und zauberhaften Natur. Unzählige, glasklare Seen und Flüsse sowie endlose Wälder ziehen den Besucher in seinen Bann. Daneben hat die Region aber auch kulturell einiges...
ab CHF 3‘665
Zum Angebot

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Wüstensand

„Während einer Rundreise in der Mongolei ist die schönste Landschaft, die Wüste Gobi. Einmal im Leben eine Wanderung auf einer Sanddüne zu unternehmen, ist das höchste der Gefühle. Auch Kamelreiten bei Sonnenuntergang ist ein Erlebnis für a...“

mehr erfahren
Martial Stäger
Reisezentrum
Reisespezialist & Verkaufschef Europas Osten & Schottland
 

Die legendäre Transib

„Über gefrorenes Baikalsee im Herzen von Sibirien spazieren - der grösste Süsswassersee der Welt ist mit einer meterdicken Eisschicht bedeckt. Und warum eigentlich nicht die An- oder die Rückfahrtmit der legendären "Tra...“

mehr erfahren
Peter Kissling
Reisezentrum
Reisespezialist Europas Osten & Schottland
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Seit 1916 unterwegs 1891 – ein aussergewöhnliches Jahr, denn Thronfolger Nikolaus veranlasste in der russischen Hafenstadt Wladiwostok den...
Mehr informationen
SchottlandSchottenrock, Military Tattoo, herrschaftliche Schlösser, Whisky und klassischer Luxus auf Schienen: Im Royal Scotsman stilvoll von...
Mehr informationen
Mehr Artikel Reisemagazin abbonieren

Ihre Reisespezialisten für die Transsibirische Eisenbahn im Regelzug

  • So geht‘s:
  • 1 Inspiration
  • 2 Spezialist kontaktieren
  • 3 gemeinsam planen
  • 4 Transsib erleben

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe